Wir bieten Dienstleistungen rund um den PC Einsatz in kleineren und mittleren Unternehmen, mit Schwerpunkten auf der Installation und Administration von Netzwerken sowie der Schulung und Unterstützung von Anwendern. Unser Ziel ist es, Ihnen die Anschaffung und den Betrieb von PCs, Netzwerken und Software zu erleichtern.

Wir beraten Sie bei allen Fragen rund um PCs, Drucker, Telekommunikationsanlagen, Netzwerke, Software und Anwendungen. Idealer weise natürlich im Vorfeld eines anstehenden Projekts, gerne aber auch, falls Sie Erweiterungen oder Änderungen an existierenden Systemen wünschen. Wir unterstützen Sie auch, wenn Sie die Neuanschaffung von Hard- und Software planen. Für Sie erstellen wir Anforderungsdefinitionen, verhandeln mit Fachhändlern und sorgen dafür, dass Ihnen qualifizierte und kostengünstige Angebote unterbreitet werden, die Ihren Vorstellungen entsprechen.

Eine häufige Aufgabenstellung im Büroalltag ist die Vernetzung von PCs. Angefangen bei kleinen Arbeitsgruppen von zwei oder drei PCs, bis hin zu mittleren Netzwerken von 500-1.000 PCs planen wir für Sie Ihr Netzwerk. Dabei legen wir eine strukturierte Verkabelung zugrunde, die Sie auch für Telefon, Telefax, Sprechanlagen, Videoübertragung usw. verwenden können. Bei Neubauten bereiten wir gerne die entsprechenden Ausschreibungsunterlagen vor und vermitteln später zwischen Ihnen und den zuständigen Bauträgern und Lieferanten. Bei kleineren Netzwerken übernehmen wir die Installationen auf Wunsch auch gerne selbst, wobei die Verkabelung von qualifizierten Fachfirmen des Elektrohandwerks durchgeführt wird und wir dann die Abnahmemessungen, die Installation der Server und PCs sowie die Dokumentation des Gesamtsystems durchführen. Die Installation eines Netzwerks ist aber nur der erste Schritt. Während des Betriebs unterstützen wir Ihren Systemadministrator oder verwalten das Netz komplett für Sie.

Der Funktionsumfang heutiger Standardsoftware, wie z.B. Microsoft Office, nimmt ständig zu. Handbücher sind häufig nicht vorhanden und in der Programm-Hilfe findet man nur mühsam Antworten auf seine Fragen. Wir entwickeln zusammen mit Ihnen ein speziell auf Ihre Arbeitsumgebung zugeschnittenes Schulungskonzept, und das zu einem Preis, für den Sie normalerweise bestenfalls eine Schulung “von der Stange” bekommen. In diesem individuellem Schulungskonzept berücksichtigen wir besonders das Arbeitsumfeld Ihrer Mitarbeiter und schulen dann besonders intensiv die Funktionen der Software, die die meiste Arbeitserleichterung bringen. Auch die Beispiele, die wir in den Kursen verwenden, stammen aus Ihrem Arbeitsumfeld, damit die Kursteilnehmer sich sofort mit den Problemen und deren Lösungen identifizieren können.

Wir unterstützen Sie bei allen Problemen rund um Ihre PCs, Netzwerke und Anwendungen. Gerne kümmern wir uns auch um Ihre Systeme, die bislang nicht oder von anderen Firmen betreut wurden. Wir koordinieren Reparatur- und Wartungseinsätze Ihrer Lieferanten, damit die Ausfallzeiten möglichst kurz gehalten werden können. Auch bei den täglichen “kleinen Fragen” stehen wir Ihnen gerne zur Seite. Wie oft kommt es vor, dass man in einer Standardanwendung nicht weiterkommt. Rufen Sie uns an und lassen Sie sich helfen, bevor Sie stundenlang an einer Kleinigkeit hängen bleiben und Ihre eigentliche Arbeit liegen bleibt. Gerade in Firmen ohne eigenen “Helpdesk” können wir kostengünstig und effektiv Hilfe anbieten.

Arztpraxis mit 5 Arbeitsplätzen. Voll vernetztes Einfamilienhaus mit Einbindung von Telefon, Video, Fernsehen und Haustechnik. Zentrale Steuerung der Haustechnik (Rollos, Türöffner, Anrufbeantworter, Heizung usw.). Firmennetzwerk mit 500 Arbeitsplätzen

Kontaktformular

Zurück zur Homepage

Arztpraxis mit 5 Arbeitsplätzen
Voll vernetztes Einfamilienhaus mit Einbindung von Telefon, Video, Fernsehen und Haustechnik
Zentrale Steuerung der Haustechnik (Rollos, Türöffner, Anrufbeantworter, Heizung usw.)
Firmennetzwerk mit 500 Arbeitsplätzen. Artikel in Fachzeitschriften

Eine zentrale Steuerung der Haustechnik in Büros und Einfamilienhäusern übernimmt Routineaufgaben wie beispielsweise das automatische Öffnen und Schließen von Rollos bei Sonnenauf- bzw. Untergang oder zu festen Zeiten, das Verriegeln der Haustür, das Herunterfahren der Heizung bei Abwesenheit, wobei dabei auch gleich der Anrufbeantworter eingeschaltet wird usw. Den Möglichkeiten sind hier kaum Grenzen gesetzt. Natürlich kann der Ausbau auch in einzelnen Bausteinen erfolgen, zunächst z.B. nur die zentrale Rollosteuerung, später die Ergänzung um weitere Systeme. Solch eine Zentralsteuerung kann mit verhältnismäßig geringem Aufwand eingerichtet werden und lässt sich auch nachträglich in den meisten Fällen einbauen.

In der hier beschriebenen Musterlösung für ein Einfamilienhaus sind die folgenden Komponenten integriert:

  • Rollosteuerung

    Die Rollos können zentral geöffnet und geschlossen werden. Dabei sind die Rollos in zwei Zonen eingeteilt, eine für die Kinderzimmer und eine für die restlichen Wohn- und Schlafräume. Der Zeitplan richtet sich nach den täglichen Sonnenauf- und untergangszeiten, wobei gewisse Sperrzeiten definiert sind. Damit wird beispielsweise verhindert, dass die Rollos am Wochenende ein längeres Ausschlafen unterbrechen, dass im Sommer die Rollos bei Sonnenaufgang um 5:30 Uhr hochfahren oder im Winter, wenn es zwar Zeit zum Aufstehen aber dennoch stockfinster ist.
     

  • Haustürverriegelung

    Die Haustür wird beim Schließen automatisch mehrfach verriegelt, um einen zusätzlichen Einbruchschutz zu geben. Geöffnet wird sie ebenfalls elektrisch; für den Notfall steht natürlich eine manuelle Handentriegelung zur Verfügung. Von außen ist kein Schlüssel (im herkömmlichen Sinne) notwendig: Die Tür wird mit einem kleinen Handsender berührungslos entriegelt und geöffnet. Der Sender arbeit auf Infrarotbasis und öffnet die Tür schon aus bis zu 5 Metern Entfernung (abhängig vom Tageslichteinfall). Natürlich ist er abhörsicher codiert. Bei Verlust wird der Schlüsselcode einfach aus der Anlage gelöscht.

    Der Vorteil dieser  Türverriegelung ist, dass man die Tür ohne Kraftaufwand öffnen kann. Hat man die Hände mit Einkaufstüten voll muss man nicht auch noch mit einem Schlüssel im Schloss herumstochern. Auch ein kleineres Kind hat kein Problem, die mehrfach verriegelte Tür zu öffnen, weil dafür überhaupt keine Kraft nötig ist. Und Einbrecher haben auch weniger Angriffspunkte, weil es keinen Schließzylinder gibt.

    Es ist noch anzumerken, dass diese Türverriegelung auch bei praktisch allen bestehenden Türen problemlos nachträglich eingebaut werden kann.
     

  • Abwesenheitsautomatik/Heizungsregelung/Anrufbeantworter

    Verlässt man das Haus, so genügt ein Druck auf eine Taste der zentralen Steuerung und das Haus geht in den "Abwesenheitsmodus". Dabei wird der Abrufbeantworter eingeschaltet, die Rollos gehen in den Automatikmodus, die Türverriegelung wird aktiviert und die Zirkulationspumpen der Heizung (Warmwasserversorgung) werden abgestellt, um Energie zu sparen. Bei Regen werden Dachfenster automatisch geschlossen.
     

  • Temperaturüberwachung

    Nebenbei zeigt die zentrale Steuerkonsole im Ruhezustand die Temperatur und Luftfeuchte in verschiedenen Räumen des Hauses an.
     

  • Gartenbewässerung (in Planung)

    In Planung ist die automatische Gartenbewässerung in Abhängigkeit von Bodenfeuchte und Wetterlage; die Anzeige des Füllstands der Regenwasserzisterne ist bereits jetzt realisiert.

Diese Funktionen können an zwei Stellen gesteuert werden, entweder am Steuerungs-PC selbst, oder an einem zentral angebrachten LCD Bedienfeld, das auf Berührung reagiert. Im Normalfall wird man natürlich das LCD Bedienfeld benutzen, deshalb ist es auch an einem gut zugänglichem Ort in der Nähe des Korridors installiert:

Im Ruhezustand zeigt es wie bereits erwähnt die Temperatur- und Luftfeuchtewerte verschiedener Räume an:

Ein Druck auf die "Taste" Haustechnik ermöglicht die Kontrolle über Rollos und Türverriegelung und gibt den Zustand der Regenwasserzisterne an:

Auf Wunsch zeigt die Anzeige auch den Verlauf von Temperatur und Luftfeuchte der letzten 48 Stunden in den einzelnen Räumen an:

 

Dieses Produkt blieb leider in dieser Ausführung ein Einzelstück und ging nicht in Serienproduktion, weil die Nachfrage am Markt dafür zu gering war. Allerdings werden Systeme mit ähnlichen Funktionen von großen Herstellern wie z.B. Buch-Jaeger (Stichwort Busch-Powernet Controlpanel) hergestellt und vertrieben. Sprechen Sie doch dafür bitte einen qualifizierten Elekro-Installateur in Ihrer Nähe an.

Aber natürlich fachsimpeln wir gerne mit Ihnen über Details unserer Lösung; nehmen Sie doch einfach hier Kontakt mit uns auf.

 

Copyright © 2010 EDV Beratung Staudte oHG (Impressum), Anne-Frank-Str. 6, 63225 Langen.